Neue Deutsche Welle – die 24 besten Lieder der 80er

Musik der 80er, Die Neue Deutsche Welle

Auch nach mehr als 30 Jahren haben Lieder der Neuen Deutschen Welle (NDW) einen hohen Spaßfaktor. Auf Geburtstagsfeiern, Ü40-Partys, Karnevalsfeiern oder Oktoberfesten stoßen die Songs mit den schrägen Texten immer noch auf eine positive Resonanz.

Dies ist ein willkommener Anlass, auf die Neue Deutsche Welle – eine markante Musikrichtung der 80er Jahre - näher einzugehen.

Zunächst bringe ich eine Liste mit den 24 besten Songs aus den Charts der 80er. Auf einem Player können Sie sich die Lieder anhören.

Dann erfahren Sie mehr zu diesen Themen:

  • Was ist die Neue Deutsche Welle?
  • Hintergrundinfos zu ausgewählten Liedern.
  • Wann ging die Musikrichtung zu Ende?

 

Die 24 besten Neue Deutsche Welle Hits aus den Single-Charts der 80er Jahre

Die Liste enthält diese Hits der Neuen Deutschen Welle. Die Jahresangabe bezieht auf den jeweiligen Jahreschart. Zu den erfolgreichsten Bands zählt Nena mit fünf Hits in den Jahrescharts.

  1. Rheingold - Dreiklangs-Dimensionen (1982)
  2. Grauzone - Eisbär (1982)
  3. Extrabreit - Hurra, hurra, die Schule brennt (1982)
  4. Joachim Witt - Goldener Reiter (1982)
  5. Spider Murphy Gang - Skandal im Sperrbezirk (1982)
  6. Hubert Kah - Rosemarie (1982)
  7. Jawoll - Taxi (1982)
  8. Spliff - Carbonara (1982)
  9. UKW - Sommersprossen (1982)
  10. Markus - Ich will Spaß (1982)
  11. Nena - Nur geträumt (1982)
  12. Trio - Da da da ich lieb dich nicht du liebst mich nicht aha aha aha (1982)
  13. Geier Sturzflug - Bruttosozialprodukt (1983)
  14. Spliff - Das Blech (1983)
  15. Spider Murphy Gang - Ich schau' dich an (1983)
  16. Trio - Anna - Lassmichrein lassmichraus (1983)
  17. Markus - Kleine Taschenlampe brenn' (1983)
  18. Peter Schilling - Major Tom (völlig losgelöst) (1983)
  19. Nena - Leuchtturm (1983)
  20. Nena - 99 Luftballons (1983)
  21. Tauchen Prokopetz - Codo (...düse im Sauseschritt) (1983)
  22. Nena - ? (Fragezeichen) (1984)
  23. Nena - Irgendwie, irgendwo, irgendwann (1984)
  24. Stephan Remmler - Keine Sterne in Athen (3-4-5 x in 1 Monat) (1987)

 

Auf dem Spotify-Player können Sie sich die Titel anhören:

Spotify Player, Neue Deutsche Welle

 

Was ist die Neue Deutsche Welle?

Anfang der 1980er Jahre wird die Neue Deutsche Welle als neue Musikrichtung in Deutschland populär. Seine Wurzeln hat das Genre im Punk und New Wave der 1970er Jahre. Ab 1976 gehen deutsche Bands zunehmend dazu über, nicht mehr auf Englisch, sondern auf Deutsch zu singen. Die Neue Deutsche Welle ist eine Variante des New Wave.

Zu den Ersten, die den Begriff Neue Deutsche Welle prägen, gehört der Musikjournalist Alfred Hilsberg. Für eine Artikelserie in der Musikzeitschrift „SoundS“ wählt er 1979 die Überschrift „Neue Deutsche Welle – Aus grauer Städte Mauern“.

Ab Anfang der 80er Jahre bietet der Handel Synthesizer zu erschwinglichen Preisen an. So verwenden die Bands zunehmend die neuartigen elektronischen Instrumente. Teilweise werden Instrumente insgesamt sparsam eingesetzt. So verwendete die Band Trio eine Gitarre und ein Schlagzeug, manchmal auch eine Spielzeug-Gitarre aus Plastik oder ein Keyboard für Kinder.

Ende der 1970er Jahre bilden die Bands eine bunte Untergrundszene, die experimentelle Musik macht. Die großen Musikverlage sind zunächst an der eigenwilligen Musik nicht interessiert. Anfang 1980 setzt langsam ein Umdenken ein. Aus Angst, einen Trend zu verpassen, schließen immer mehr große Labels Verträge mit den Bands ab. Das Wichtigste für die Plattenfirmen ist, die Bands singen auf Deutsch und die Lieder sind schrill, tanzbar und für den Massenmarkt geeignet.

 

Ausgewählte Neue Deutsche Welle Hits

Zu einigen Liedern erfahren Sie interessante Hintergründe. Der Schwerpunkt liegt im Jahr 1982. In dieser Zeit ist die Neue Deutsche Welle besonders beliebt.

Rheingold - Dreiklangs-Dimensionen (1982)

Der Musiker Bernd Staiger bildet 1980 in Düsseldorf die Band „Rheingold“. Richard Wagners Oper „Ring der Nibelungen“ inspiriert ihn zu dem Namen.

Der Name „Rheingold“ hält, was er verspricht. Nach den Singles „Rheingold“ und „Fluss“ gelingt ihm der große Wurf. Das NDW-Lied “Dreiklangsdimensionen“ steigt in den deutschen Single Charts bis auf Platz 17 auf.

Der Song mit seinem mitreißenden Rhythmus zählt heute zu einem Kulthit der Musik der 80er Jahre. Auf einer 80er Party kommt der Titel immer gut an.

Joachim Witt - Goldener Reiter (1982)

Youtube Video, Joachim Witt, Goldener Reiter, Neue Deutsche Welle Hits

Joachim Witt gelingt in „Goldener Reiter“ ein kleines Kunststück. Er verbindet die Geschichte eines Menschen, der an schwerer Schizophrenie leidet und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wurde, mit einer flotten Melodie.

Die Platte erscheint im Jahre 1980. Doch sie droht in den Regalen der Plattenläden zu verstauben. Da kommt im Dezember 1981 der Durchbruch.

Joachim Witt tritt in der Fernsehsendung „Musikladen“ auf. Die Verkaufszahlen schießen in die Höhe. Schon Mitte Dezember 1981 steigt der Song in die Hitparade ein. Im Laufe der nächsten Monate kommt der Titel bis auf Platz 2.

Markus - Ich will Spaß (1982)

Im Sommer 1982 steigt der Benzinpreis auf zuvor nie gekannte Höhen. Deutschlands Autofahrer sind stinksauer. Doch dem Neue Deutsche Welle-Interpreten Markus macht das nichts aus. Er würde statt 1,30 DM pro Liter auch gerne 2,10 DM zahlen. Hauptsache, er hat beim Autofahren Spaß: Der fängt bei ihm an, wenn er mit 210 Stundenkilometern über die Autobahn rast.

Nena - Nur geträumt (1982)

Am 13. September 1982 steigt "Nur geträumt" in die Charts ein. Von nun an geht es steil bergauf. „Nur geträumt“ ist Nenas erster Song, der in den deutschen Single Charts landet. Der Auftritt in der Fernsehsendung „Musikladen“ im August 1982 sorgt für enormen Rückenwind.

Innerhalb weniger Wochen klettert das Lied („Ich hab’ heute nichts versäumt, / Denn ich hab’ nur von dir geträumt“) auf Platz zwei der Hitparade. Diesen Erfolg übertrifft nur noch Nenas zweite Single "99 Luftballons", die zu den besten Hits der 80er zählt.

Im Video sehen Sie Nena mit „Nur geträumt“ während des Fernsehauftritts im Musikladen 1982:

Dailymotion Video, Nena, Nur geträumt, Neue Deutsche Welle Hits

 

Trio - Da da da ich lieb dich nicht du liebst mich nicht aha aha aha (1982)

Schlagzeug, Gitarre und ein Spielzeug-Keyboard: mit diesen wenigen Instrumenten produziert Trio im Jahre 1982 einen internationalen Hit. Das Lied, in dem Trio die Silben „da“ 84 Mal und „aha“ 18 Mal singt, erreicht in Deutschland Platz 2 der Charts.

Geier Sturzflug - Bruttosozialprodukt (1983)

„Bruttosozialprodukt“ ist der größte Erfolg der NDW-Band „Geier Sturzflug“. Das Lied aus dem Jahre 1982 wird ein Nummer-eins-Hit in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Neue Deutsche Welle-Song nimmt die Missstände der Konsum- und Wegwerfgesellschaft aufs Korn:

…die Gabentische werden immer bunter, und am Mittwoch kommt die Müllabfuhr und holt den ganzen Plunder…

Und er spottet über eine übertriebene Arbeitswut:

...Wenn sich Opa am Sonntag auf sein Fahrrad schwingt, und heimlich in die Fabrik eindringt, dann hat Oma Angst, dass er zusammenbricht, denn Opa macht heute wieder Sonderschicht...

Spliff - Das Blech (1983)

Nach dem NDW-Lied „Carbonara“, das im Frühjahr 1982 die deutsche Top 10 erreicht, wird „Das Blech“ der zweitgrößte Erfolg von „Spliff“. Der Refrain des Hits, „Da fliegt mir doch das Blech weg“ ist ein in den 1980er Jahren üblicher Kommentar für etwas Unglaubliches.

Tauchen Prokopetz - Codo (...düse im Sauseschritt) (1983)

Youtube Video, DÖF, Codo, Neue Deutsche Welle Hits

Die Band Deutsch-Österreichisches Feingefühl (DÖF) bringt das Lied im Jahre 1983 heraus. Die DÖF-Musiker Joesi Prokopetz und Manfred Tauchen haben den Text und die Musik geschrieben. Als Produzentin fungiert die deutsche Sängerin Annette Humpe.

Der Text des Neue Deutsche Welle-Liedes ist eine Science-Fiction-Geschichte. Er handelt von dem Sternbewohner Codo, der auf einer Raumfahrt in die Nähe der Erde schwebt. Codo gelingt es, den Herrn des Hasses zu besiegen und die bislang verbotene Liebe auf die Erde zurückzubringen.

Der Song steigt im Juli 1983 in die Charts ein und erreicht im Sauseschritt Platz eins.

Stephan Remmler - Keine Sterne in Athen (3-4-5 x in 1 Monat) (1987)

Die Band Trio löst sich im Jahre 1986 auf. Stephan Remmler, der bei Trio die Texte schrieb und sang, startet eine Solokarriere. Die erste Single „Keine Sterne in Athen“ ist sein größter Hit. In den deutschen Charts steigt der Song 1987 bis auf Platz drei.

Das Lied handelt von einem Mann, der der mit einer Frau nicht in Urlaub fahren will. Er hat Angst vor einer zu engen Bindung.

 

Das Ende der Neuen Deutschen Welle

Die größten Erfolge verzeichnet die Neue Deutsche Welle Anfang der 1980er Jahre. Aber bereits in den Jahren 1983-1984 wächst der Überdruss an dieser Musik. Nach mehr als drei Jahren deutscher Songs mit schlichten Texten sehnt sich das Publikum nach Abwechslung.

Doch das Ende bewirkt etwas Positives. Der Neuen Deutschen Welle ist es zu verdanken, dass deutschsprachige Lieder seit Mitte der 80er Jahre enorm an Popularität gewonnen haben. Sie hat Künstlern wie Grönemeyer, Andrea Berg, Helene Fischer oder Wolfgang Petry einen enormen Auftrieb gebracht.

 

Infos zur Musik der 80er Jahre