Die besten Reggaeton Hits aus Lateinamerika

Strand von Puerto Rico
Strand auf Puerto Rico, der Heimat des Reggaeton (Bild von skeeze auf Pixabay)

Spanischsprachige Songs wie „Chantaje“ (Shakira feat. Maluma), „El Perdon“ (Nicky Jam & Enrique Iglesias) oder „Despacito“ (Daddy Yankee & Luis Fonsi) wurden internationale Hits. Eins haben diese Lieder gemeinsam: Es sind Songs des Genres Reggaeton. In diesem Beitrag präsentiere ich Ihnen mehr als 50 Lieder des Genres aus den Jahresend-Charts der "Billboard Hot Latin Songs".

Was ist Reggaeton?

Reggaeton ist eine Mischung aus aus Reggae, Hip Hop und lateinamerikanischer Genres. Von Puerto Rico breitete sich das Genre in Lateinamerika schnell aus. Seit einigen Jahren ist die Musikrichtung auch in Deutschland populär.

Die Hits sind heute ein wichtiger Bestandteil guter Musik auf einer Party. Einfach, weil die Songs gute Laune machen und der Rhythmus zum Tanzen einlädt.

Wir werfen einen kurzen Blick auf die Lieder, die wesentlich zur wachsenden Beliebtheit des Genres beitrugen.

 

Reggaeton Hits werden immer beliebter

Daddy Yankee trug mit mit seinem Hit "Gasolina" dazu bei, dass ab 2004 Reggaeton in den USA und Europa populär wurde.

Im Youtube Video hören und sehen Sie Daddy Yankee mit "Gasolina":


Youtube Video, Daddy Yankee, Gasolina

 

Ein weiterer Meilenstein war 2005 das Lied "Tortura" der kolumbianischen Sängerin Shakira. Sie landete mit dem Song einen Welthit.

Luis Fonsi und Daddy Yankee sorgten 2017 mit "Despacito" für weiteren Auftrieb. Bereits im Januar 2018 – rund ein Jahr nach der Veröffentlichung – war das Musikvideo das meistgesehene YouTube-Video aller Zeiten.

 

Reggaeton Hits in den Charts “Billboard Hot Latin Songs”

Die “Billboard Hot Latin Songs” ist eine Chartliste spanischsprachiger Songs in den USA.

Das Magazin Billboard aus den USA veröffentlicht die Liste neben vielen weiteren Charts in wöchentlichen und jährlichen Auswertungen. Hitlisten eines Jahrzehnts ergänzen das Geschehen auf dem US-Musikmarkt.

Aus den Jahresend-Charts der Billboard Hot Latin Songs nenne ich Ihnen die zehn höchstplatzierten Titel. Titel anderer lateinamerikanischer Musikrichtungen wie Latin Pop, Bachata oder Merengue bleiben unberücksichtigt.

Die Chartpositionen eins bis fünf und sechs bis zehn finden Sie in getrennten Listen.

 

Die Songs auf den ersten fünf Chartpositionen

Diese Reggaeton Hits stehen auf den Plätzen eins bis fünf:

  • Daddy Yankee - Lo Que Pasó, Pasó (2004)
  • Daddy Yankee - Rompe (2005)
  • Shakira feat. Alejandro Sanz - La Tortura (2005)
  • Wisin & Yandel - Llame Pa' Verte (2005)
  • R.K.M & Ken-Y - Down (2006)
  • Flex - Te Quiero (2007)
  • Nicky Jam feat. Enrique Iglesias - El Perdón (2015)
  • J Balvin - Ay Vamos (2015)
  • J Balvin - Ginza (2015)
  • Nicky Jam - Hasta el Amanecer (2016)
  • Carlos Vives and Shakira - La Bicicleta (2016)
  • Shakira feat. Maluma - Chantaje (2016)
  • Luis Fonsi & Daddy Yankee feat. Justin Bieber – Despacito (2017)
  • J Balvin & Willy William feat. Beyoncé - Mi Gente (2017)
  • Maluma - Felices los 4 (2017)
  • Wisin feat. Ozuna - Escápate Conmigo (2017)
  • Casper Mágico, Nio García, Darell, Nicky Jam, Ozuna, and Bad Bunny - Te Boté (2017)
  • Daddy Yankee - Dura (2018)
  • Bad Bunny feat. Drake – MIA (2018)
  • DJ Snake feat. Selena Gomez, Ozuna and Cardi B - Taki Taki (2018)
  • Anuel AA, and Romeo Santos - Ella Quiere Beber (2018)
  • Daddy Yankee & Katy Perry feat. Snow - Con Calma (2019)
  • Pedro Capó and Farruko – Calma (2019)

 

Auf dem Spotify-Player können Sie sich die Titel anhören:

Spotify Player, Reggaeton Hits Teil 1

 

Reggaeton Hits auf den Positionen sechs bis zehn

Auf den Plätzen sechs bis zehn sind diese Titel:

  • Daddy Yankee - Machucando (2005)
  • Don Omar - Angelito (2006)
  • R.K.M & Ken-Y - Igual Que Ayer (2006)
  • Wisin & Yandel feat. Los Vaqueros - Pegao (2006)
  • Casa de Leones - No Te Veo (2007)
  • J Alvarez - La Pregunta (2011)
  • J Balvin feat. Farruko - 6 AM (2013)
  • Wisin feat. Jennifer Lopez and Ricky Martin - Adrenalina (2014)
  • Plan B - Fanatica Sensual (2014)
  • Gente de Zona feat. Marc Anthony - La Gozadera (2015)
  • Yandel - Encantadora (2015)
  • Nicky Jam and Enrique Iglesias - El Perdón (2015)
  • J Balvin - Bobo (2016)
  • Daddy Yankee - Shaky Shaky (2016)
  • Maluma feat. Yandel - El Perdedor (2016)
  • CNCO feat. Little Mix - Reggaetón Lento (Bailemos) (2016)
  • Nicky Jam - El Amante (2017)
  • Enrique Iglesias feat. Descemer Bueno and Zion & Lennox - Súbeme la Radio (2017)
  • Ozuna and Cardi B - La Modelo (2017)
  • Becky G and Natti Natasha - Sin Pijama (2018)
  • Reik feat. Ozuna and Wisin - Me Niego (2018)
  • Sech feat. Darell, Nicky Jam, Ozuna and Anuel AA - Otro Trago (2019)
  • Bad Bunny feat. Tainy - Callaíta (2019)
  • Lunay feat. Daddy Yankee and Bad Bunny - Soltera (2019)
  • Jhay Cortez feat. J Balvin and Bad Bunny - No Me Conoce (2019)

 

Mit dem Spotify-Player erhalten Sie einen akustischen Eindruck:

Spotify Player, Reggaeton Hits Teil 2

 

Wie Reggaeton begann

Bis das Genre im Jahre 2004 erstmals die Charts in Lateinamerika eroberte, vergingen mehr als zehn Jahre.

Nachdem der Reggae-Musiker Shabba Ranks im Jahre 1990 den Song Dembow herausbrachte, übernahmen später Musiker in Puerto Rico den Grundrhythmus von „DemBow“.

Dem Rhythmus fügten sie Hip-Hop -Texte und weitere lateinamerikanische Elemente wie Bomba, Plena oder Salsa hinzu. Die Lieder bestehen auch heute noch oft aus einem Wechsel von Sprechgesang (Rapping) und Gesang. Die Lieder werden auf Spanisch gesungen. Ende der 90er Jahre war Reggaeton für junge Puerto Ricaner die populärste Musikrichtung. Bald fand das Genre in New York und anderen US-Städten mit einem hohen Anteil lateinamerikanischer Einwanderer großen Anklang.

 

Weiterführende Informationen

In den Billboard Hot Latin Songs finden Sie neben anderen Genres wie Latin Pop auch die aktuellen Reggaeton Hits.

Reggaeton ist ein schneller und körperbetonter Tanz mit intensiven Bewegungen von Schulter, Oberkörper und Hüfte. Ein Youtube Video zeigt Ihnen, wie Sie sich mit ein paar Grundschritten auf der Tanzfläche bewegen.