Playlist 90er Party – Mit diesen 39 gut tanzbaren Songs holst du das bunte Jahrzehnt zurück

Leute auf einer 90er Party reißen die Arme hoch
Leute auf einer 90er Party (Bild von Mark Angelo von Pexels)

Du willst Leute einladen und den Sound der 90er Jahre mal wieder aufleben lassen? Du überlegst, welche Songs du in die Playlist aufnimmst? In diesem Beitrag stelle ich dir eine abwechslungsreiche 90er Playlist vor. Dazu habe ich Titel ausgewählt, die sich "gut" anhören, eine positive Atmosphäre verbreiten und zum Tanzen animieren.

Inhalt

 

39 Lieder in der Playlist 90er Party

Die Leute mögen Songs, zu denen sie schon in ihrer Jugend wilde Partys feierten. Die Liste enthält daher ausschließlich Titel, die damals auf den Top-Positionen der deutschen Single Charts standen und sich gut zum Tanzen eignen. Wir beginnen mit einigen langsamen Popsongs wie I Swear von All-4-One oder I Want It That Way von den Backstreet Boys.

  • All-4-One - I Swear (1994), 83 BPM
  • Backstreet Boys - I Want It That Way (1999), 99 BPM
  • Take That - How Deep Is Your Love (1996), 100 BPM
  • Spice Girls - Wannabe (1996), 110 BPM
  • Jennifer Paige - Crush (1998), 115 BPM
  • Double You - We All Need Love (1992), 122 BPM
  • X-Perience - A Neverending Dream (1996), 128 BPM
  • Captain Hollywood Project - Only With You (Radio Mix) (1993), 129 BPM
  • Adamski - Killer (1990), 120 BPM
  • Wamdue Project - King Of My Castle (1997), 125 BPM
  • Reel 2 Real feat. The Mad Stuntman - I Like To Move It (1994), 123 BPM
  • NSYNC - I Want You Back (1996), 112 BPM
  • Backstreet Boys - All I Have To Give (1998), 96 BPM
  • Jon Secada - Just Another Day (1992), 106 BPM
  • Pet Shop Boys - Being Boring (1990), 120 BPM
  • Corona - The Rhythm Of The Night (1993), 128 BPM
  • Culture Beat - Mr. Vain (1993), 133 BPM
  • Snap! - Rhythm Is A Dancer (1992), 124 BPM
  • Everything But The Girl - Missing [Todd Terry Remix] (1994), 123 BPM
  • Fugees - Killing Me Softly With His Song (1996), 92 BPM
  • Vanilla Ice - Ice Ice Baby (1990), 115,72 BPM
  • MC Hammer - U Can't Touch This (1990), 133 BPM
  • Loona - Bailando (1998), 133 BPM
  • Chocolate Feat. Chico & The Gypsies - Ritmo De La Noche (1994), 130 BPM
  • Twenty 4 Seven - Slave To The Music (1993), 131 BPM
  • 2 Unlimited - Maximum Overdrive (Extended) (1995), 128 BPM
  • Snap! - Mary Had A Little Boy (1990), 121 BPM
  • Twenty 4 Seven Feat. Captain Hollywood - I Can't Stand It (1990), 123 BPM
  • Sonique - It Feels So Good (1998), 135 BPM
  • Ace Of Base - Beautiful Life (1995), 135 BPM
  • Eiffel 65 - Blue (Da Ba Dee) (1999), 128 BPM
  • Dr. Alban - Sing Hallelujah! (1993), 125 BPM
  • Real McCoy - Another Night (1993), 126 BPM
  • Queen (Freddie Mercury) - Living on My Own (No More Brothers Mix) (1993), 124 BPM
  • Roxette - How Do You Do! (1992), 121 BPM
  • Janet Jackson - Together Again (1997), 123 BPM
  • Des'ree - Life (1998), 105 BPM
  • Boyzone - No Matter What (1998), 93 BPM
  • Spice Girls - Viva Forever (1997), 84 BPM

 

Die Playlist 90er Party auf Spotify

Die in der Liste genannten Songs kannst du dir mit dem Spotify-Player anhören. Die Titel haben die gleiche Reihenfolge wie in der obigen Liste.

Spotify Player, Playlist 90er Party

 

Verschiedenartige Genres bringen Abwechslung in die 90er Playlist

In dem Jahrzehnt kamen neue Musikrichtungen auf, die diese Zeit besonders prägten.

Tipp: Für einen Überblick über die Hits der 90er und die wichtigsten Musikrichtungen des Jahrzehnts empfehle ich dir diese Liste:
Musik der 90er - Die 100 besten Hits von 1990 bis 1999

Ein abwechslungsreicher Mix unterschiedlicher Genres wie Hip-Hop, Eurodance und House sorgt dafür, dass die Leute sich in die Neunziger zurückversetzt fühlen.

 

Hip-Hop in der Playlist für eine 90er Party

Eine der neuen Musikrichtungen ist Hip-Hop. Er entstand in den 70er und 80er Jahren in den afroamerikanischen Siedlungen amerikanischer Großstädte als Untergrundmusik. Als dann Anfang der Neunziger die Musiklabel in die Vermarktung einstiegen, fand die Musik mit dem typischen Sprechgesang weltweit immer mehr Anhänger.

Ein Song auf der Liste ist Killing Me Softly with His Song der amerikanischen Hip-Hop-Gruppe Fugees. Hier kommt das offizielle Youtube-Video:

Youtube Video, Fugees, Killing me softly, 90er Party

Die Liste enthält enthält dann auch noch diese Songs:

  • All-4-One - I Swear (1994)
  • MC Hammer - U Can't Touch This

 

Eurodance

Eurodance ist eine Stilrichtung der elektronischen Tanzmusik, die für die 90er typisch ist. Gegen Mitte des Jahrzehnts ging die Blütezeit des Genres langsam zu Ende. Doch heute zählt Eurodance zu den beliebtesten Musikrichtungen auf einer 90er Party.

Mehr Infos erhältst du im Beitrag Eurodance der 90er Jahre – Die besten Hits des Jahrzehnts zum Tanzen.

Den größten Erfolg der deutschen Eurodance-Formation Culture Beat kannst du dir im Youtube-Video anhören: 

Youtube Video, Culture Beat, Mr. Vain, 90er Party

In der Liste findest du beispielsweise diese Songs:

  • Culture Beat - Mr. Vain
  • Dr. Alban - Sing Hallelujah!
  • Eiffel 65 - Blue (Da Ba Dee)

 

House in der 90er Playlist

Eine weitere neue Stilrichtung der elektronischen Tanzmusik ist House. Interessant ist, dass sein Ursprung in der Disco-Musik der 1970er Jahre liegt. Weitere Infos zu House bietet dir der Beitrag 25 House Tracks der 90er Jahre.

Während Eurodance ab Mitte der Neunziger an Popularität einbüßte, zählt House heute noch zu den beliebtesten Genres.

In der Playlist findest du u.a. diese Lieder:

  • Adamski - Killer
  • Wamdue Project - King of My Castle
  • Reel 2 Real feat. The Mad Stuntman - I Like to Move It

 

Popmusik in der Playlist 90er Party

Die Popmusik ist in den 90er Jahren eigentlich nichts Neues. Doch Boybands wie Take That oder die Backstreet Boys gaben dem Genre einen neuen Sound. Girlgroups wie die Spice Girls wollten ihren männlichen Kollegen in nichts nachstehen. Ständig entstanden neue Formationen, wobei die Castingshows der privaten TV-Stationen kräftig mitmischten.

Die Gruppe Boyzone produzierte in ihrer Heimat Irland einen Nummer-Eins-Hit nach dem anderen. Doch in Deutschland war sie nur mit No Matter What ganz oben in den Charts. Hier singen die Jungs den Titel in einem Youtube-Video:

Youtube Video, Boyzone, No matter what, Boygroup 90er

An die Zeit der Girlgroups und Boybands erinnern diese Titel:

  • Backstreet Boys - I Want It That Way
  • Take That - How Deep Is Your Love
  • Spice Girls - Wannabe

Die Popsongs spielen in der Liste eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Mit den im Vergleich zu House und Eurodance langsameren Liedern gibst du den Gästen zwischendurch Gelegenheit zum „Durchatmen“.

 

So sorgst du für noch mehr Vielfalt in der Playlist für deine 90er Party

Die Playlist erinnert mit seinen zeitlosen Klassikern wie Mr. Vain von Culture Beat an die beschwingten Neunziger. Aber es gibt viele weitere Lieder, mit denen du neue Schwerpunkte setzt.

Rockmusik in die Liste aufnehmen

In den 90er Jahren erlebten Alternative Rock und Pop-Rock einen beachtlichen Aufschwung. Mit diesen Rocksongs versetzt du die Leute in die damalige Zeit:

  • Bonnie Tyler – Born To Be a Winner (1994)
  • Bruce Springsteen – Streets of Philaldelphia (1992)
  • New Radicals – You Get What You Give (1998)

Tipp: Weitere Rocksongs findest du in dem Beitrag:
Die besten Rocksongs der 90er Jahre

 

One-Hit-Wonder der Neunziger

Zahlreiche „Einmal-Hits“ stürmten damals in die Charts. Von Macarena von Los del Rio bis Lemon Tree von Fools Garden: diese Songs ließen die Herzen der Musikliebhaber höherschlagen. Aber auch weniger bekannte Titel könntest du noch berücksichtigen:

  • Macay Gray – I Try (1999)
  • Skee-Lo – I Wish (1995)
  • Candyman – Knockin‘ Boots (1990)

 

Weitere Popsongs für die 90er Playlist

Neben den Tophits von Britney Spears oder den Backstreet Boys entstanden in dem Jahrzehnt unzählige fetzige Lieder, mit denen du die Liste ergänzen kannst. Ich schlage dir diese Lieder vor:

  • No Mercy – Kiss You All Over (1997)
  • Maggie Reilly – Everytime We Touch (1992)
  • Cardigans – Lovefool (1996)

Tipp: Weitere Popsongs des Jahrzehnts findest du in diesem Beitrag:
Die 43 besten Popsongs der 90er aus den Charts

 

Weiterführende Informationen

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren: