Neue Deutsche Welle – Die 40 besten Lieder für deine Party

Sängerin auf einer Bühne, Neue Deutsche Welle
Sängerin auf einer Bühne (Bild von Heinz Hofmann Photography auf Pixabay)

Die Lieder der Neuen Deutschen Welle (NDW) erinnern heute noch viele Menschen an die 80er Jahre. Auch nach mehr als 40 Jahren sind die Songs immer noch beliebt. Auf Geburtstagsfeiern, Karnevalsfeiern oder Oktoberfesten sorgen sie mit ihren schrägen Texten für eine ausgelassene Stimmung. In diesem Beitrag findest du eine Liste mit den 40 besten NDW-Hits aus den Singlecharts des Jahrzehnts.

Inhalt

 

Die 40 besten Lieder der NDW aus den Singlecharts der 80er Jahre

Die Liste enthält diese Hits der NDW. Die Jahresangabe bezieht auf das jeweilige Chartjahr. 

  • Spider Murphy Gang - Skandal im Sperrbezirk (1982)
  • Trio - Da da da ich lieb dich nicht du liebst mich nicht aha aha aha (1982)
  • Joachim Witt - Goldener Reiter (1982)
  • Markus - Ich will Spaß (1982)
  • Peter Schilling - Major Tom (völlig losgelöst) (1983)
  • Nena - 99 Luftballons (1983)
  • Tauchen Prokopetz - Codo (...düse im Sauseschritt) (1983)
  • Geier Sturzflug - Bruttosozialprodukt (1983)
  • Die Doraus & die Marinas - Fred vom Jupiter (1982)
  • Extrabreit - Hurra, hurra, die Schule brennt (1982)
  • Fehlfarben - Ein Jahr (Es geht voran) (1982)
  • Frl. Menke - Hohe Berge (1982)
  • Grauzone - Eisbär (1982)
  • Hubert Kah - Rosemarie (1982)
  • Ideal - Eiszeit (1982)
  • Ina Deter Band - Neue Männer Braucht Das Land (1982)
  • Rheingold - Dreiklangs-Dimensionen (1982)
  • Spider Murphy Gang - Schickeria (1982)
  • Spider Murphy Gang - Wo bist du? (1982)
  • Spliff - Carbonara (1982)
  • UKW - Sommersprossen (1982)
  • United Balls - Pogo In Togo (1982)
  • DÖF – Taxi (1983)
  • Ixi - Der Knutschfleck (1983)
  • Kiz - Die Sennerin vom Königsee (1983)
  • Markus - Kleine Taschenlampe brenn' (1983)
  • Nena - Leuchtturm (1983)
  • Nena - Nur geträumt (1983)
  • Peter Schilling - Die Wüste lebt (Alarmsignal...) (1983)
  • Spider Murphy Gang - Ich schau' dich an (1983)
  • Spliff - Das Blech (1983)
  • Trio - Anna - Lassmichrein lassmichraus (1983)
  • Trio - Bum Bum (1983)
  • Nena - ? (Fragezeichen) (1984)
  • Nena - Irgendwie, irgendwo, irgendwann (1984)
  • Trio - Turaluraluralu - ich mach BuBu was machst du (1984)
  • Paso Doble - Computerliebe (Die Module spielen verrückt) (1985)
  • Hubert Kah - Limousine (1986)
  • Münchener Freiheit - Tausendmal du (1986)
  • Stephan Remmler - Keine Sterne in Athen (3-4-5 x in 1 Monat) (1987)

 

Die Lieder der NDW auf dem Spotify Player

Auf dem Spotify-Player kannst du dir die Titel anhören. Die Lieder kommen dort in derselben Reihenfolge wie in der obigen Liste.

Spotify Player, Neue Deutsche Welle

 

Neue Deutsche Welle: Die Lieder auf den Plätzen eins und zwei der Singlecharts

Wir sehen uns die Tophits mal näher an. Der erste Titel ist Skandal im Sperrbezirk der Spider Murphy Gang. Neben Major Tom (völlig losgelöst) von Peter Schilling stand er mit acht Wochen die höchste Anzahl an Wochen auf Platz eins.

 

Spider Murphy Gang - Skandal im Sperrbezirk (1982)

Youtube Video, Spider Murphy Gang

Hintergrund des Liedes ist eine Verordnung der Münchener Stadtverwaltung aus dem Jahre 1980.

Danach durften Prostituierte im Stadtbereich nicht mehr ihrem Gewerbe nachgehen, sondern nur noch in den Außenbezirken. Die Prostituierte Rosi hielt das Sexverbot nicht ein und verursachte einen „Skandal im Sperrbezirk". Der Song prangert die Doppelmoral des damaligen Stadtrates an: "In München steht ein Hofbräuhaus, doch Freudenhäuser müssen raus, damit in dieser schönen Stadt das Laster keine Chance hat."

 

Trio - Da da da ich lieb dich nicht du liebst mich nicht aha aha aha (1982)

Youtube Video, Trio - Da da da

Schlagzeug, Gitarre und ein Spielzeug-Keyboard: mit diesen wenigen Instrumenten produzierte Trio im Jahre 1982 einen internationalen Hit. Das Lied, in dem Trio die Silben „da“ 84-mal und „aha“ 18-mal singt, erreichte in Deutschland Platz 2 der Charts.

 

Joachim Witt - Goldener Reiter (1982)

Youtube Video, Joachim Witt - Goldener Reiter

Joachim Witt gelang in Goldener Reiter ein kleines Kunststück. Er verband die Geschichte eines Menschen, der an schwerer Schizophrenie leidet und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wurde, mit einer flotten Melodie.

Der Titel erschien im Jahre 1980. Doch sie drohte in den Regalen der Plattenläden zu verstauben. Da kam im Dezember 1981 der Durchbruch.

Joachim Witt trat in der Fernsehsendung Musikladen auf. Die Verkaufszahlen schossen in die Höhe. Schon Mitte Dezember 1981 stieg der Song in die Hitparade ein. Im Laufe der nächsten Monate kletterte der Titel auf Platz zwei.

 

Markus - Ich will Spaß (1982)

Youtube Video, Markus - Ich will Spaß

Im Sommer 1982 stieg der Benzinpreis auf zuvor nie gekannte Höhen. Deutschlands Autofahrer wurden stinksauer. Doch dem Neue Deutsche Welle-Interpreten Markus machte das nichts aus. Er würde statt 1,30 DM pro Liter auch gerne 2,10 DM zahlen. Hauptsache, er hat beim Autofahren Spaß: Der fängt bei ihm an, wenn er mit 210 Stundenkilometern über die Autobahn rast.

 

Peter Schilling - Major Tom (völlig losgelöst) (1983)

Youtube Video, Peter Schilling - Major Tom

Schon als Junge interessierte sich Peter Schilling für die Raumfahrt. Der Film Odyssee 2001 inspirierte ihn 1972 dazu, einen Song über das Weltall zu schreiben. Zehn Jahre später wurdedie Idee Wirklichkeit. Er schriebden Song über den Major Tom.

Den Major Tom aus dem Song Space Oddity aus dem Jahre 1969 von David Bowie ließ er in seinem Text wieder auferstehen.

Das Lied erzählt die Geschichte des Astronauten Major Tom von seiner Reise ins Weltall. Nach dem Countdown schwebt er im Raumschiff in der Schwerelosigkeit. Doch die Raumsonde weicht von dem geplanten Kurs ab. Das Kontrollzentrum auf der Erde versucht vergeblich Major Tom zu erreichen. Er schwebt weiter, völlig losgelöst von der Erde. 

Major Tom wird langsam klar, dass er nicht mehr zur Erde zurückkehren wird. Er sendet seine letzte Nachricht: „Grüßt mir meine Frau.“ Dann verstummt er.

Das Lied belegte 1983 acht Wochen lang Platz eins in Deutschland. Die englische Version Major Tom (Coming Home) erreichte die amerikanische Top 20 und Spitzenpositionen der internationalen Charts.

 

Nena - 99 Luftballons (1983)

Youtube Video, Nena - 99 Luftballons

Das Lied entstand vor dem Hintergrund des Kalten Krieges in den 1980er Jahren.

Aufgrund des NATO-Doppelbeschlusses von 1979 begannen die USA 1983 die Stationierung von atomar bestückten Raketen in Deutschland und in weiteren europäischen Ländern. Die nukleare Aufrüstung stieß auf massiven Widerstand in Teilen der Bevölkerung, weil sie einen Atomkrieg befürchtete.

Die Idee zum Liedtext hatte Carlo Karges, Gitarrist der Nena-Band. Er besuchte im Juni 1982 ein Konzert der Rolling-Stones in der Waldbühne Berlin. Am Ende der Veranstaltung stiegen Tausende bunter Luftballons in den Himmel, die der Wind Richtung Osten trieb. Er fragte sich, wie die DDR-Machthaber reagieren würden, wenn die Ballons nach Ost-Berlin fliegen. Könnten sie es für einen Angriff des Westens halten und mit Raketen antworten?

Das Lied erzählt, wie 99 Luftballons am Himmel 99 Jahre Krieg auslösen und alles menschliche Leben auf der Erde ausgelöscht wird. Ein General hält die Ballons für Ufos und lässt Jagdbomber aufsteigen. Die Kriegsminister der Nachbarländer glauben, es handele sich um einen Angriff. Also gehen sie zum Gegenangriff über.

 

DÖF - Codo (...düse im Sauseschritt) (1983)

Youtube Video, DÖF - Codo

Die Band Deutsch-Österreichisches Feingefühl (DÖF) brachte das Lied im Jahre 1983 heraus. Die DÖF-Musiker Joesi Prokopetz und Manfred Tauchen schrieben den Text und die Musik. Produzentin war die deutsche Sängerin Annette Humpe.

Der Text des Neue Deutsche Welle-Liedes ist eine Science-Fiction-Geschichte. Er handelt von dem Sternbewohner Codo, der auf einer Raumfahrt in die Nähe der Erde schwebt. Codo gelingt es, den Herrn des Hasses zu besiegen und die bislang verbotene Liebe auf die Erde zurückzubringen.

 

Geier Sturzflug - Bruttosozialprodukt (1983)

Youtube Video, Geier Sturzflug - Bruttosozialprodukt

Bruttosozialprodukt ist der größte Erfolg der NDW-Band Geier Sturzflug. Das Lied aus dem Jahre 1982 wurde ein Nummer-eins-Hit in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Neue Deutsche Welle-Song nimmt die Missstände der Konsum- und Wegwerfgesellschaft aufs Korn:

„…die Gabentische werden immer bunter, und am Mittwoch kommt die Müllabfuhr und holt den ganzen Plunder…“

Und er spottet über eine übertriebene Arbeitswut:

„...Wenn sich Opa am Sonntag auf sein Fahrrad schwingt, und heimlich in die Fabrik eindringt, dann hat Oma Angst, dass er zusammenbricht, denn Opa macht heute wieder Sonderschicht...“

 

Was ist die Neue Deutsche Welle?

Die Neue Deutsche Welle ist eine Variante der New Wave. Die Wurzeln gehen auf Punk und New Wave der 1970er Jahre zurück. Ab 1976 gingen deutsche Bands zunehmend dazu über, nicht mehr auf Englisch, sondern auf Deutsch zu singen. Noch Ende der 1970er Jahre waren die Gruppen nur Wenigen bekannt. Denn sie gehörten einer bunten Untergrundszene an, die experimentelle Musik machte.

Die originelle Musik mit Synthesizer-Klängen und elektronischem Schlagzeug begeisterten die Menschen. Die Texte sind einfallsreich, witzig und manchmal auch ausgesprochen verrückt.

Doch Anfang der 1980er Jahre entdeckten die großen Plattenfirmen die neue Musikrichtung und machten sie populär. Die Lieder waren oft schrill, tanzbar und für den Massenmarkt geeignet.

 

Das Ende der Neuen Deutschen Welle

Die größten Erfolge verzeichnete die Neue Deutsche Welle Anfang der 1980er Jahre. Aber bereits ab 1983 kam sie nicht mehr so gut an. Nach mehr als drei Jahren deutscher Musik mit schlichten Texten wollten die Menschen andere Lieder hören.

Doch das Ende bewirkte etwas Positives. Der NDW ist es zu verdanken, dass deutschsprachige Lieder seit Mitte der 80er Jahre immer beliebter wurden. Sie hat Künstlern wie Grönemeyer, Andrea Berg, Helene Fischer oder Wolfgang Petry einen enormen Auftrieb gegeben.

 

Infos zur Musik der 80er Jahre

Diese Themen könnten dich auch noch interessieren: